URSUPPE – eine Installation von Timo Hoheisel und Vera Sebert

von kunstvereinjahnstrasse

12.09.2015-20.09.2015

Titelbild

Das gewohnte Kommunikationssystem bildet die Grundlage für unsere kategorisierende Denkweise. Mit dem Kooperationprojekt URSUPPE entwickeln Timo Hoheisel und Vera Sebert eine Rauminstallation, die dieses Grundgerüst experimentell aufbricht und die Sprache auf eine sinnliche Ebene hebt. Ziel ist ein multisensorisches Erlebnis, das die Wahrnehmung unseres Sprachmediums erweitert und den Ausstellungsraum neu erfahrbar macht.

Die Künstler werden eine mit Wasser befüllte Wanne installieren, die sich von einem in den anderen Raum erstreckt. Durch Schwarzlicht beleuchtet schwimmt fluoreszierende Sprache im Kippmoment zwischen Zeichen und Bild, sowie zwischen visueller und akustischer Ausformung. Ein künstlerischer Dialog, der sich zwischen einer eigens für die Räume kreierten Soundkulisse und dem Sprachmedium entspinnt, vermag unmittelbar die Sinne anzusprechen und sie zu erweitern.

Timo Hoheisel studiert derzeit in der Klasse von Dörte Eißfeldt an der HBK Braunschweig und zeigte seine Werke bereits in zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellung, unter anderem im Museum für Photographie Braunschweig. Vera Sebert ist Meisterschülerabsolventin von Thomas Virnich und arbeitet demnächst als Assistenz beim ART VISUALS & POETRY FILM FESTIVAL in Wien. Ihre Arbeiten wurden unter anderem bereits in Braunschweig, Berlin, Magdeburg, Hamburg, Darmstadt und Hannover gezeigt.

Die Vernissage von URSUPPE findet am 11.09.2015 um 19 Uhr statt. Danach ist die Ausstellung an folgenden Tagen und Zeiten geöffnet:

12. und 13.09. jeweils von 14-19 Uhr, 18.09. von 19-22 Uhr, 19.09. von 14-19 Uhr, 20.09. von 10-19 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.facebook.com/KunstvereinJahnstrasse

www.verasebert.com

www.timohoheisel.de

Advertisements