Ausstellung „Warm up“ – Eine Installation von Malte Bartsch im Kunstverein Jahnstraße

Vernissage der Ausstellung „Warm up“ von Malte Bartsch am Donnerstag, den 19.06.2014 um 19 Uhr in der Galerie des Kunstverein Jahnstraße e.V.

Malte Bartsch - warm up

Es wird heiß im Kunstverein Jahnstraße. Diesen Sommer wird der Künstler Malte Bartsch ein Heizungssystem in den Galerieräumen installieren, von dem Jahnstraßenbewohner in kalten Wintermonaten nur träumen können.

Der in Berlin lebende Künstler thematisiert in seiner Ausstellung WARM UP das Feuer als Ursprung menschlicher Sozialstrukturen. Als gebürtiger Braunschweiger und Mitbegründer des Kunstverein Jahnstraße ist Malte Bartsch bestens mit den Lebensbedingungen in der Jahnstraße vertraut. Seine Installation verbindet den Außenraum mit dem Inneren der Galerie und schafft gleichzeitig zwei funktional und sozial divergierende Räume.

Feuer entzünden zu können war eines der ersten und bis heute eines der wichtigsten kulturstiftenden Faktoren der Menschheit, da es das Garen von Nahrung und Beheizen der Wohnstätten ermöglichte. So wurde die Feuerstelle zum Sammelpunkt einer jeden Gemeinschaft und damit auch Ort des Austauschs und der Kommunikation. Die erzeugte Wärme umzuleiten und zu transportieren war wiederum ein entscheidender städtebaulicher Schritt in Zeiten der Urbanisierung und ist aus unseren heutigen Wohnstandarts kaum mehr wegzudenken.

In der Hitze des Junimonats kommt die Heizungswärme nun dem Kunstpublikum „zugute“. In ihrer absurden Verwendung bildet diese sinnlos produzierte Wärmeenergie ein Sinnbild unserer Überflussgesellschaft.

Die Vernissage der Ausstellung „Warm up“ findet am Donnerstag, den 19.06.2014 um 19 Uhr in der Galerie des Kunstverein Jahnstraße e.V. in der Jahnstraße 8a, 38118 Braunschweig statt. Danach ist die Ausstellung bis zum 10.07.2014 jeden Donnerstag ab 19 Uhr geöffnet. Weitere Besichtigungstermine können unter galerie@kunstverein-jahnstrasse.de vereinbart werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.maltebartsch.de.